Südlicher Oberrhein
Südlicher Oberrhein

Südlicher Oberrhein

Über keine andere Region in Deutschland scheint die Sonne häufiger: Vom Elsass bis zu den Ausläufern des Hochschwarzwaldes erstreckt sich die Region Südlicher Oberrhein.

Die zweitgrößte der zwölf Regionen Baden-Württembergs liegt am südwestlichsten Rand Deutschlands. Im Rheingraben wird die Region von dem Stadtkreis Freiburg sowie den Landkreisen Breisgau-Hochschwarzwald, Emmendingen und dem Ortenaukreis gebildet. Über eine Millionen Einwohner genießen hier die Vorzüge der Nähe zu Frankreich und der Schweiz, der malerischen Landschaft sowie den vielen Sonnenstunden. Zusammen mit dem Elsass, der südlichen Pfalz sowie fünf Schweizer Kantonen rund um Basel bildet die Region die Trinationale Metropolregion Oberrhein.

Die Region Südlicher Oberrhein verfügt über ein stark ausgebautes Infrastrukturnetz und liegt an einem wichtigen Knotenpunkt in Europa. Über die A5, die sich einmal längs durch die gesamte Region zieht, und ein breites Netz an Bundesstraßen sind jegliche Zentren gut erreichbar. Ebenso verhält es sich mit den öffentlichen Verkehrsmitteln – Freiburg ist Schnittstelle vieler Schnellzugverbindungen. Anschluss an den Luftverkehr bieten die nahen Flughäfen Straßburg, Basel, Karlsruhe/Baden-Baden sowie der gut erreichbare Flughafen Stuttgart. Mit den Rheinhäfen Kehl und Breisach verfügt die Region über zwei der neun größten baden-württembergischen Binnenhäfen.

Die Region Südlicher Oberrhein glänzt nicht nur durch ihre Lage und die grenzüberschreitende  Nachbarschaft, sondern durch ein vielfältiges Angebot. Besonders die wunderschöne Landschaft trägt ihren Teil hierzu bei: Knapp 90 Prozent der Region bestehen aus Feldern, Wald, Wiesen und Weinbergen. Nirgendwo in Baden-Württemberg gibt es ansonsten so viele Flüsse und Seen. Die aufgeschlossenen Einwohner profitieren zudem von einem reichhaltigen Kultur- und Freizeitangebot. Nicht zuletzt gilt die Region auch unter Feinschmeckern als Eldorado.

Erwerbstätige (2014)
891.200
Bruttoinlandsprodukt (2014)
36,7 Mrd. Euro
Wirtschaftszentrum
Freiburg

Die Wirtschaft in der Region Südlicher Oberrhein ist von einer ausgewogenen Branchenvielfalt und einer mittelständischen Struktur gekennzeichnet. Diese kleinen und mittleren Unternehmen sind auffallend häufig familien- und inhabergeführt. Im Vergleich zu den übrigen baden-württembergischen Regionen ist die Wirtschaft stärker durch den tertiären Sektor geprägt. Allerdings ist bezeichnend, dass der Anteil an Unternehmensdienstleistern deutlich geringer ist. Stattdessen konzentrieren sich die Dienstleistungen auf das Verlagswesen, Verkehr, Informatik und Forschung.

Die wichtigsten Branchen sind die Metallindustrie, die Arbeitskräftevermittlung und die Informationsdienstleistung. Cluster, die aufgrund der Multinationalität der Region meist länderübergreifend aktiv sind, haben sich um folgende  Branchen entwickelt: Automobil, Biotechnologie, Forst und Holz, Gesundheitswirtschaft, IT; Kreativwirtschaft, Medizintechnik, Mikrosystemtechnik und Umwelttechnologie.

Die Region Südlicher Oberrhein ist ein ausgezeichneter Standort im Bereich der Hochschulen und Forschungseinrichtungen. So findet sich in der Region eine Vielzahl an universitären und nicht-universitären Forschungsinstituten. Ansässig sind die mit einem Elitestatus ausgezeichnete Albert-Ludwigs-Universität Freiburg, zwei Hochschulen, je eine Musik- und pädagogische Hochschule und drei nicht-staatliche Hochschulen. 

Ihr direkter Kontakt in die Region

WIRTSCHAFTSREGION OFFENBURG/ORTENAU GMBH (WRO) Domink Fehringer In der Spöck 10 77656 Offenburg Telefon: +49 781 96867-30 Fax: +49 781 96867-50 info(at)wro.de www.wro.de
WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG REGION FREIBURG E.V. Dr. Bernd Dallmann Rathausgasse 33 79098 Freiburg Telefon: +49 761 3881-1210 Fax: +49 761 3881-1299 info(at)wrf-freibrug.de www.wrf-freiburg.de