Nordschwarzwald
Nordschwarzwald

Nordschwarzwald

Zwischen zwei Metropolregionen liegt die Region Nordschwarzwald. Dort, wo 56 Prozent der 2.340 Quadratkilometer bewaldet sind, herrscht Tradition und Kontinuität. Von Hinterwäldlern kann allerdings keine Rede sein.

„Atemberaubend vielfältig“ – das ist der offizielle Slogan der Region. Dieses Statement lebt die Region Nordschwarzwald in drei Land- und einem Stadtkreis. Wie der Name verraten lässt, handelt es sich um den nördlichen Teil des größten deutschen Mittelgebirges. Dementsprechend ist die Landschaft in erster Linie von Bergen und Wald geprägt.

Als Gebiet zwischen den Metropolregionen Stuttgart und Karlsruhe kann der Nordschwarzwald von den Infrastrukturen beider Städte profitieren. So genießen die 590.000 Einwohner zwar die Ruhe und Schönheit der Region, erreichen jedoch in kurzer Zeit das Bundesautobahnnetz sowie die zwei expandierenden Flughäfen. Zudem ist die Region gut durch das Schienennetz angeschlossen und verbunden.

Dass der Schwarzwald ein erholsamer Ort ist, belegen die hohen Touristenzahlen: Über 3,5 Millionen Gäste übernachten jährlich hier. Gründe dafür gibt es ausreichend. So lässt es sich im Sommer Wandern und Radfahren. Im Winter dienen die Hänge und Täler dem Wintersport. Auf kultureller Ebene begeistern zahlreiche Theater, Konzerthäuser, Museen, Schlösser, Klöster und Gärten die Besucher. Zudem besitzt die Region Nordschwarzwald eine hervorragende gastronomische Szene. Die Ortschaft Baiersbronn gilt als Deutschlands Mekka der Feinschmecker. Gleich zwei 3-Sterne-Restaurants sind hier ansässig – und mit Harald Wohlfahrt auch der beste Koch Deutschlands.

Erwerbstätige (2014)
282.400
Bruttoinlandsprodukt (2014)
18,3 Mrd. Euro
Wirtschaftszentrum
Pforzheim

Die Wirtschaftsstruktur in der Region Nordschwarzwald ist geprägt von einem starken Mittelstand. Charakteristisch sind der hohe Anteil inhabergeführter Unternehmen sowie ein hoher Anteil handwerklicher Betriebe. Insgesamt 17 Weltmarktführer sind in der Region ansässig. Hier wurde übrigens auch der legendäre Fischer-Dübel erfunden. Die Schlüsselbranchen der Region konzentrieren sich auf die Präzisionstechnik, Kunststofftechnik, Medizin- und Dentaltechnik sowie Gesundheit und Tourismus. Der industrielle Schwerpunkt liegt in Pforzheim – dem Zentrum der deutschen Schmuck- und Uhrenindustrie.

Cluster sind insbesondere zu den oben genannten Schlüsselindustrien und der Kreativwirtschaft entstanden. Mehr als andere Regionen begreift der Nordschwarzwald die Heterogenität als Chance für eine ganzheitliche und nachhaltige Regionalentwicklung.

Für Studienwillige gibt es in der Region Nordschwarzwald gute Möglichkeiten: So finden sich hier eine Hochschule, ein Campus der dualen Hochschule Baden-Württemberg und zwei nicht-staatliche Hochschulen. Zudem liegen in den Ballungsräumen Stuttgart und Karlsruhe weitere Hochschulangebote ganz in der Nähe.

Zahlreiche mittelständischer Familienunternehmen in der Region legen großen Wert auf Innovationen und investieren überproportional in Forschung und Entwicklung.

Ihr direkter Kontakt in die Region

WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG ZUKUNFTSREGION NORDSCHWARZWALD GMBH Jochen Protzer Westliche Karl-Friedrich-Straße 29-31 75172 Pforzheim Telefon: +49 7231 154369-0 Fax: +49 7231 154369-1 info(at)nordschwarzwald.de www.nordschwarzwald.de